Natternbach : UFC St. Agatha 3:0 (1:0)

Aufstellung: Mair; Ferihumer S., Eder(K), Sandberger, Weinbauer; Freilinger, Ferihumer A., Domberger,  Erlinger; Lehner, Kaltseis


Wechsel: 45. Min Haider für Domberger., 58. Min Augendopler für Lehner, 61. Min Sandberger G. für Erlinger

Tore: ; Gegentore: 23., 79. und 90. Min

Gelbe Karte: Sandberger

Gelb/Rote - Rote Karte: -

Trainer: Horst Paschinger

Gesperrt/Verletzt/Krank/Private Gründe: Christoph Schleimer (V), Matthias Baschinger (V), Fattinger (V)


-----------------------------------------------------------



Fazit: Der Tabellenführer war an diesem Tag einfach eine Nummer zu groß....


1b: Das vorentscheidende Meisterschaftsspiel stand vor der Tür. Bei extremen Temperaturen kamen wir zunächst nicht ins Spiel und mussten auch noch das 1:0 hinnehmen. Auch danach waren wir meist in die Defensive gedrängt. Nach einem unnötigen Foulspiel hätte Natternbach aufs vorentscheidende 2:0 stellen können. Zu unserem Glück ging der Elfmeter weit neben das Tor.

In Halbzeit 2 nahmen wir unser Herz in die Hände und wollten unbedingt den Ausgleich und den damit verbundenen großen Schritt Richtung Titel schaffen. Wir wurden immer stärker und der Ausgleich lag in der Luft. Knappe 10 Minuten vor dem Abpfiff war es dann soweit, uns gelang der umjubelte Ausgleich. Endlich wurden wir belohnt. Somit musste im letzten Spiel nur noch 1 Punkt her und der Titel geht nach 20 Jahren wieder nach St. Agatha. Doch die Rechnung wurde nicht mit Dominik Lehner gemacht. In Minute 92 nahm er sich ein Herz, mit einem Kraftakt lief er über das halbe Feld auf den Tormann der Natternbacher zu und traf zum 1:2 Siegtreffer. Danach brachen alle Dämme, den mit dem Siegtreffer wurde der Meistertitel bereits im vorletzten Spiel fixiert. Damit hatte keiner mehr gerechnet und so wurde bis in die Morgenstunden gefeiert. 



Zurück zur Übersicht
Unsere Sponsoren